61. Deutscher Schützentag

Der Schützentag in der Bunten Stadt am Harz
Logo 61. Deutscher Schützentag Logo Wernigerode

Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Letzte Informationen zum Festumzug


Das Organisationskomitee zum 61. Deutschen Schützentag weist noch einmal darauf hin, dass die Aufstellung des Marschbandes zum Festumzug in Wernigerode ab 13 Uhr in der Straße „Am Lustgarten“ erfolgt. Der Schützenaufmarsch mit über 2.500 avisierten Teilnehmern gliedert sich in sieben Züge und 53 Aufstellpositionen, die am Aufstellort markiert sein werden. Pro Verein wird zur Erinnerung eine Fahnenschleife ausgegeben. Die Länge der Marschstrecke beträgt rund zweieinhalb Kilometer, Beginn des Festumzuges ist um 14.30 Uhr.

Die genaue Reihung der Abordnungen im Marschband und Hinweise zur Anreise können dem Aufstellplan und den Hinweisen zur Anreise (siehe Button Formulare) entnommen werden. Der gastgebende Landesschützenverband Sachsen-Anhalt wünscht allen Teilnehmern eine gute Anreise und einen angenehmen Aufenthalt in Wernigerode.

Bestellung nun möglich

Ab sofort können neben den Erinnerungsstücken des 61. Deutschen Schützentages auch die Eintrittskarten für den Bundesschützenball am Abend des 27. April und Teilnehmerkarten für das Partnerprogramm Brockenfahrt vorbestellt werden. Die Sonderfahrt mit der Harzer Schmalspurbahn auf den 1.141 Meter hohen Brocken beginnt am 27. April um 8 Uhr, der Bundesschützenball wird am Sonnabend um 20 Uhr eröffnet.

Das Organisationskomitee des Bundesschützentages bittet daneben auch bis zum 31. Januar 2019 um Voranmeldungen für die Teilnahme am Festumzug, der am 27. April ab 14.30 Uhr durch Wernigerode führen wird. Die Marschstrecke beträgt ca. 2,2 Kilometer. Das Anmeldeformular für den Festumzug steht ebenso zur Verfügung wie der aktualisierte Flyer zu den Veranstaltungen des Schützentages.

Erste OK-Sitzung in Wernigerode


Das Organisationskomitee der Sportleiter des 61. Deutschen Schützentages unter Vorsitz von Eduard Korzenek hat sich am 5. Juli 2017 bei seiner ersten offiziellen Sitzung im Schützenhaus der Nöschenröder SG konstituiert. Auf der Sitzung wurden unter anderem die künftigen Aufgabenbereiche konkretisiert. Neben den beiden Verbands-Vizepräsidenten Wolfgang Luks und Eckart Schlaf gehören dem Organisationskomitee Sportleiter des Landesverbandes Dirk Lunau, Verbands-Schriftführer Michael Eisert und Verbands-Geschäftsführer Heiko Weidner sowie Uwe Söchting von der Nöschenröder Schützengesellschaft an.

Zapfenstreich im Programm

Vieles in der Main-Metropole sei „sehr beeindruckend“ gewesen, sagte Verbands-Präsident Eduard Korzenek am 7. Oktober 2017 auf der Gesamtvorstandssitzung des Landesschützenverbandes bei seiner Rückschau auf den diesjährigen Deutschen Schützentag in Frankfurt am Main. Inspiriert von den dortigen Veranstaltungen wurde für den Deutschen Schützentag 2019 ein Großer Zapfenstreich in das Programm aufgenommen, der Zapfenstreich wird am 26. April ab 21:30 Uhr auf dem Marktplatz von Wernigerode durchgeführt.

Twitter-Account eröffnet

In Vorbereitung auf den Deutschen Schützentag setzt der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt mit dem Kurznachrichtendienst Twitter das erste Mal auch auf Social Media. Am 20. Oktober ging der Twitter-Account des Organisationskomitees @61schuetzentag online.

© Landesschützenverband Sachsen-Anhalt 2019